* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Pfade

Kombinatorische Spiele bestehen aus einer Vielzahl an Pfaden unterschiedlich langer Sequenzen. Eine Strategie ist eine Regel für eine Pfadentscheidung: Immer wenn im Spiel ein bestimmtes Muster auftritt, soll dieser oder jener Pfad gewählt werden. Einige solcher Regeln gelten nicht immer. Gute Spieler führen ihren Gegner, der eine solche Regel berücksichtigt, gezielt auf einen solchen kritischen Pfad, da sie wissen, dass er eine falsche Entscheidung treffen wird.
17.2.14 15:35


Werbung


Monte-Carlo Simulation für Spielanalyse

Zur Modellierung kombinierter stochastischer Elemente eignet sich ganz hervorragend die Monte-Carlo-Methode. Die Vorgehensweise ist simpel:

1. Zufallsgenerator umbauen (z.B. zum Würfel)

2. Deterministischen Prozess als if- oder while-Schleife abbilden

3. "Zählfächer" für die gewünschte Fragestellung erzeugen

Bei der Monte-Carlo-Simulation werden n Teilchen quasi-zufällig durch ein System gejagt und anderen Ende geguckt, wo die Teilchen landen. Wie bei einem "Regenrohr für Binomialverteilungen", bei dem Kugeln durch ein binäres System von Öffnungen in Fächern landen und eine Binomialverteilung experimentell erzeugen. 

12.2.14 12:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung